Hearables.de

Hearables

Was sind Hearables?

Hearables sind eine Untergruppe der Wearables. Dabei handelt es sich um Ohrhörer mit Funktionen, wie Drahtlosverbindung, z. B. zu einem Smartphone oder zusätzlichen Sensoren zur medizinischen Überwachung.

Die Wortneuschöpfung "Hearable" ist eine Verbindung aus "Wearable" und dem englischen Wort "(to) hear" für hören.

Neuere Fortschritte bei der Entwicklung von Hearables, zielen darauf ab eine möglichst breite Palette an Anwendungsmöglichkeiten abzudecken. Übliche Interaktionsmöglichkeiten sind Berührung, Bewegung/Gesten oder Sprachsteuerung. Sie dienen hauptsächlich der mobilen Kommunikation, Echtzeit-Informationsdiensten und für Anwendungen des Activity- und Gesundheits-Tracking.

Ein wesentlicher Teil der Forschung widmet sich der Umsetzung von Hearables als Hörgeräte, besonders für die zunehmende Anzahl von Senioren, die mit konventionellen Eingabe/Ausgabe-Geräten wie Tastatur, Maus, Touchscreen Schwierigkeiten haben. Dies zeigt sich in der Kooperation zwischen der EHIMA (dem europäischen Verband der Hörgerätehersteller) und der Bluetooth Special Interest Group.

Durch den Vertrieb der ersten VR-Brillen 2016, kam zunehmendes Interesse an "virtuellem Audio" oder 3D-Audio auf. Dabei wird ein Audio-Output anhand der physikalischen oder virtuellen Beschaffenheit der Umgebung des Trägers errechnet um somit ein glaubhafter Raumklang erzeugt. Ebenfalls in Entwicklung sind Hearables zur maschinellen Übersetzung von Gesprächen oder mit intelligentem noise-cancelling.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hearables aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Diese Seite gibt einen Überblick der aktuell auf dem Markt erhältlichen Hearables. Viele der Geräte sind aktuell nur über das Ausland zu beziehen. Wir verlinken in der Regel auf die Hersteller Webseite auf der Sie zum aktuellen Stand informiert werden.

Und nun viel Spaß beim Stöbern.

  • Bragi - The Dash Pro

    Die "Dash Pro" haben sehr viele verschiedene Möglichkeiten Befehle auszuführen. Nicht nur durch einfaches Tippen und streichen der Außenseite des Gerätes, sondern auch durch tippen auf die Wange und neigen des Kopfes lassen sich verschiedene Funktionen aufrufen. Durch ein Kopfnicken öffnet man das 4D-Menü, in dem man durch drehen des Kopfes, durch das Menü navigieren kann. So schön die Idee auch klingen mag - leider öffnet man durch die Alltäglichen Bewegungen ungewollt das Menü und wählt so Funktionen aus die man grade eigentlich gar nicht gebrauchen kann. Grade beim Sport ist das sehr schade, da das "Dash Pro" den Träger mit vielen Nützlichen Informationen versorgen kann. Einige Funktionen sind z.B. der Pulsmesser, Kalorien- und Schrittzähler oder der Distanz und Geschwindigkeitsmesser. Auf dem Internen Speicher von 4 GB kann man Musik ablegen die man ohne weiteres abspielen kann. Die Klangqualität ist Mittelmäßig gut, die Bässe sind zu schwach und die Höhen zu spitz. Laut Hersteller haben die Geräte eine Akkulaufzeit von bis zu 30 Stunden bei normalem Betrieb und ca. 5 Stunden beim Musik hören. Über das Lade-Case kann man diese bis zu 5 mal voll aufladen.

  • Erato - Apollo 7

    Winzige, tief im Gehörgang sitzende In-Ear-Geräte, das sind die Apollo 7. Sie sitzen sehr gut und fallen sogar bei Sportlichen Aktivitäten nicht heraus. Mit der richtigen Schirmgröße isolieren die Geräte sehr gut und störende Nebengeräusche werden auf einen angenehmen leisen Pegel reduziert. Grade durch die sehr gute Isolierung macht das Musik hören sehr viel spaß da die Bässe besonders gut zur Geltung kommen und die hohen Töne sehr präzise übertragen werden. Zum telefonieren sind sie allerdings weniger gut geeignet da beide Gesprächspartner sehr leise wahrgenommen werden, Störgeräusche dafür aber umso besser. Eine App zum einstellen der Apollo 7 gibt es zur Zeit leider nicht. Auch eine Gestensteuerung ist nicht vorhanden, allerdings kann man sie manuell Ein- und Ausschalten. Das metallene Aufbewahrungsetui sieht hochwertig und stabil aus. Leider bietet es keinen Platz für die Geräte, wenn man die mitgelieferten Ohrflügel an ihnen montiert hat. Ständiges auseinanderbauen und separates aufbewahren der Flügel ist die Folge. Die Akkulaufzeit liegt laut Hersteller bei 3 Stunden beim Musik hören und hält eine Stunde länger beim Telefonieren.

  • Jabra - Elite Sport

    Die "Elite Sport" sind im vergleich zu den anderen Hearables recht groß ausgefallen. Dementsprechend auffällig sind diese auch wenn man sie an hat. Im Lieferumfang sind kleine Gummiharken in verschiedenen Größen enthalten, die man an den Geräten montieren kann um den sitz im Ohr zu festigen. Leider ist die Erweiterung etwas unangenehm weshalb sie bei längeren tragen schmerzen verursachen kann. Jede Seite hat 2 Knöpfe zum bedienen. Links kann man lauter / leiser stellen und das Lied wechseln, rechts hat man die Möglichkeit die Musik zu pausieren, anrufe anzunehmen, in den "HearThrough" Modus zu schalten und die App zu bedienen. Diese hat einige Sportfunktionen wie z.B. den Herzfrequenzmesser, einen Wiederholungszähler oder den Laufrechner. Die Klangqualität ist klar und detailliert, leider lassen die Ohrstücke relativ viel Außengeräusche durch wodurch die Bässe auch recht schmal ausfallen. Die Akkulaufzeit der "Elite Sport" ist mit bis zu 5 Stunden im Betrieb mit einer der ausdauerndsten seiner Art. Zudem soll das Gerät bis zu 1m Tiefe wasserdicht sein.